contact
front

Relux Recycling setzt auf leistungsstarke Technik

In enger Zusam­menar­beit mit der EEW Energy from Waste in Prem­nitz hat sich die Relux Rec­ycling GmbH & Co. KG ent­sch­los­sen, die EBS Auf­bereitung und –förderung am Stan­dort zu moder­nisieren. Nach einem gemein­samen inten­siven Aus­wahlp­rozess haben sich Relux und EEW für das Förder­sys­tem Vec­obelt und den neuen Zer­kleinerer VEZ 3200 aus dem Hause Vec­oplan ent­sch­ieden und set­zen somit in Zukunft auf eine zuverlässige ein­stuf­ige Zer­kleinerung zu blasfähigem Material für die Wirbe­lsch­icht­feuerung der EEW mit sehr hohen Verfügbar­keiten und gerin­gen Ver­sch­leißkos­ten. Nach einem Umbau während der Betrieb­sphase geht das Sys­tem dann zum 01. Oktober 2018 in die operative Tätig­keit. Das Prem­nit­zer Team um den Betriebs­leiter Frank Spiwek, den Leiter der Instan­dhal­tung Tobias Zeh und die administ­rative Kraft Beate L. Weng­ler wird bis dahin mit dem Tech­nik­leiter Florian Clever das Projekt in die Umset­zung brin­gen. Relux und EEW haben auf dem IFAT Messes­tand von Vec­oplan den Shred­der VEZ3200 dann schon in Auge­nsch­ein genom­men und dazu trafen sich dort Tobias Zeh (Leiter Instan­dhal­tung Relux), Florian Clever (Tech­nischer Leiter Relux), Jost Kott­meyer (Inhaber Relux), Rüdiger Bösing (Geschäftsführer EEW Prem­nitz), Mar­tina Sch­midt (Leiterin Geschäftsbe­reich Rec­ycling Waste, Vec­oplan AG), Heiko Kess­ler (Projekt­leiter Vec­oplan), Stef­fen Heimann (Bereichs­leiter Vec­oplan)

erstellt am 20.08.2013