Rohstoffe sichern und Schadstoffe gefahrlos beseitigen

Damit Abfallfraktionen einer geordneten Entsorgung zugeführt werden können und wertvolle Rohstoffe nicht verloren gehen, werden am Standort in Essen Leuchtstoffröhren, Lampen und Sonderformen durch hochwertige Trenn-, Zerkleinerungs- und Glasbruchwaschtechniken effizient Abfallfraktionen von Rohstoffen getrennt. Durch diese Trenntechnik produzieren wir  zum einen metall- und glasbasierte Rohstoffe und können die Afallfraktionen einer geordneten Entsorgung zuführen.

Die Zerkleinerung, Säuberung und Trennung der Stoffe  von Lampenbruch und Leuchtstofflampen findet unsortiert in der Glasbruchwaschanlage statt. Die Reinigung des Eingangsmaterials von Quecksilber und Leuchtstoffpulver wird durch den intensiven Abreinigungseffekt  durch Vibrationen während der Wäsche realisiert. Um  Stoffe wie Natronkalkglas, Aluminiumkappen, Störstoffe und Metallteile sorgfältig voneinander zu trennen, durchläuft das Material weiter eine mehrstufige Siebanlage sowie nachgeschaltete Erkennungssysteme.

Sonderformen  wie z.B. Energiesparlampen, LED-Lampen aber auch HQL-Lampen

werden zerkleinert und sortiert bei dem Glas- und Kunststoffbestandteile  voneinander getrennt werden. Auch hier wird ein Teil der Gläser der Glasbruchwaschanlage zugeführt und nachgereinigt.

Eine spezifikationsgerechte Aufbereitung durchlaufen Hintergrundbeleuchtungen von Monitoren und Fernsehgeräten sowie Abfallprodukte aus der Lampenproduktion.

Um die Qualität und den Anspruch zu sichern, werden Einzel- und Mischproben, die Probevorbereitung und Analysierung durch ein akkreditiertes Labor durchgeführt, daher werden allen Fraktionen aus der Lampenaufbereitung regelmäßig einem akkreditierten Labor beprobt und hinsichtlich Quecksilber im Feststoff [mg/kg] und im Eluat [mg/l] analysiert (Fremdüberwachung). Die Überwachung der zu beseitigenden Fraktionen werden entsprechend der Vorgaben der DepV analysiert (Deklarationsanalyse, grundlegende Charakterisierung und Kontrollanalysen).

Ein Probenahmeprotokoll gemäß LAGA PN 98 wird nach jede Probenahme angefertigt. Die Empfehlungen des LANUV Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW werden bei den Probevorbereitungen und Analysen befolgt.

Unsere Partner in diesem Bereich:
Relux Rohstoffe GmbH & Co. KG